Adventfeier endete mit irrer Prügelei

Firmenschlägerei

© Getty/Tara Moore

Adventfeier endete mit irrer Prügelei

Ganz und gar nicht friedlich endete eine Weihnachtsfeier im Gasthaus Lamplwirt in Ebenthal. Anstatt sich zuzuprosten, ließen zehn Angestellte einer Klagenfurter Dachdeckerfirma die Fäuste sprechen. Einer der Streithähne musste sogar schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein halbes Dutzend Polizeibeamte rückte zur völlig eskalierten Weihnachtsfeier aus. Den Randalierern droht nun wegen Körperverletzung ein Gerichtsverfahren. Der betroffene Wirt reagierte gestern auf Anfrage von ÖSTERREICH beschwichtigend: „Ist ja nix passiert, sicher nichts, was der Rede wert wäre.“

Beulen am Kopf
Als die Polizei Samstag gegen 20 Uhr telefonisch alarmiert wurde, war zwar die wüste Prügelei schon zu Ende, doch die Kontrahenten waren immer noch vor Ort. Sichtbar mitgenommen: „Beulen am Kopf und zerrissene Kleidungen“, beschreibt ein Polizeibeamter die Spuren der Rauferei. „Ein 39-jähriger Klagenfurter, der am Boden lag, hat sich gar nicht mehr gerührt. Der dürfte mit den Fäusten so bearbeitet worden sein, dass wir die Rettung rufen mussten“, heißt es von der Polizei.

Grund für Streit unklar. Der Grund für die Massenschlägerei ist nach wie vor unklar: Die Kontrahenten werden erst nach ihrer Ausnüchterung von der Polizei befragt. Fest steht, dass die Dachdeckerfirma in den nächsten Tagen nur einen Notbetrieb wird führen können: „Einige sind stöhnend davongehumpelt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die am Montag wieder einsatzfähig sein werden“, schmunzelt ein Beamter. Unklar ist wohl auch, wie sich die schwer lädierte Dachdecker-Crew künftig auf den Dächern wird vertragen können. Jeder wird vom anderen wissen, welche Blessuren er welchem Kollegen verdanken kann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen