Toter bei Hubschrauberabsturz in Kärnten Toter bei Hubschrauberabsturz in Kärnten

Lauter Knall

© APA

© AP

Toter bei Hubschrauberabsturz in Kärnten

Ein 35 Jahre alter Niederösterreicher ist am Montag bei einem Helikopterabsturz in Kärnten ums Leben gekommen. Der viersitzige Hubschrauber war aus unbekannter Ursache im Bezirk St. Veit/Glan abgestürzt, der Pilot, der sich allein an Bord befand, konnte nur noch tot geborgen werden.

Der Mann, er stammt aus Statzendorf im Bezirk St. Pölten-Land, sollte das Fluggerät eines privaten Unternehmens mit Sitz in Niederösterreich von St. Pölten nach Kärnten überstellen. Der Hubschrauber verschwand ganz plötzlich von den Radarschirmen der Austro Control, worauf eine Suchaktion eingeleitet wurde.

Die Polizei fand das Wrack schließlich in der Gemeinde Frauenstein (Bezirk St. Veit/Glan). Der Helikopter dürfte gegen einen Hügel geprallt sein, die Wrackteile waren in weitem Umkreis verstreut. Zum Zeitpunkt des Unglücks herrschten einwandfrei Sichtverhältnisse, warum der Helikopter abgestürzt ist, war vorerst völlig unklar. Noch am Nachmittag machten sich die Experten der Flugunfallkommission aus Wien auf den Weg nach Kärnten, um die näheren Umstände des Unglücks zu klären.

Foto: (c) AP

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen