Bankraub-Rekord in Möllersdorf

Bankraub

 

Bankraub-Rekord in Möllersdorf

Schon zwölf Mal haben seit dem Jahr 2000 Gangster die drei Geldinstitute im Ort ausgeräumt
„Das Dutzend ist voll“, erklärt Chefinspektor Josef Deutsch. Seit dem Jahr 2000 haben gleich mehrere Gangsterbanden Banken in Möllersdorf um ihr Geld erleichtert. Unter den Tätern sind auch ein kroatischer Polizist, ein österreichisches Pumpgun-Duo, ein Türken-Duett, der Adidas-Räuber – die Liste ist beachtlich. Doch wichtig ist für die Polizei nur: „Wir haben alle Täter erwischt“, freut sich der Fahnder.

"Geld, schnell, Überfall, schnell!"
Mittwochmorgen gab es den jüngsten Überfall in der Katastralgemeinde von Traiskirchen. Ein Pistolero überfiel gleich nach dem Aufsperren um 8.30 Uhr die Sparkasse. Mit der Waffe im Anschlag forderte er „Geld, schnell, Überfall, schnell“. Mit den erbeuteten 4.190 Euro machte sich der vorerst Unbekannte aus dem Staub.

Flucht
Eine Gasse weiter wartete Lehrling Benjamin F. (18), der Komplize, in einem dunklen VW-Golf mit Mödlinger Kennzeichen. Er fuhr Robert S. (24), den später geständigen Räuber, nach Hause. Zuvor verzockte Robert S. aber noch einige Hunderter in einer Spielhalle.

Inspektor sucht erste heiße Spur
Doch Inspektor Deutsch und seine Mannen waren dem Duo schnell auf den Fersen. Zeugenaussagen führten die Ermittler auf die richtige Spur. Um 15 Uhr klickten die Handschellen. Eine Hausdurchsuchung förderte den Rest der Beute und die Waffe zutage.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen