Blendung verursacht Crash auf A2

Schwerer Unfall

© ÖAMTC

Blendung verursacht Crash auf A2

Wie der ARBÖ berichtet, ereignete sich Donnertsagmorgen im niederösterreichischen Wechselabschnitt auf der Südautobahn (A2) ein folgenschwerer Unfall. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Graz für rund eine Stunde gesperrt werden.

Gegen 08:50 Uhr kollidierten im Bereich zwischen den Ausfahrten Aspang/Edlitz und Krumbach ein Sattelzug und zwei Pkw. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurden vier Personen verletzt. Die Autobahn wurde in Richtung Graz gesperrt.

Eine Frau wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Landesklinikum Graz gebracht. Sie erlitt Kopf-, Brust- und Gesichtsverletzungen. Eine weitere Person musste mit dem Notarztwagen, zwei Leichtverletzte mit der Rettung in Spitäler gebracht werden. Die Autobahn blieb während der Aufräumarbeiten für rund eine Stunde gesperrt. Der Verkehr wurde über die B54 umgeleitet.

Schuld dürfte - wie schon bei Unfällen zuvor - die tief stehende Sonne gewesen sein, die die Lenker blendete. "Die tiefstehende Sonne stellt im niederösterreichischen Wechselabschnitt vor allem in den Wintermonaten immer wieder ein Problem dar", so ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider.

Erst am Montag waren an dieser Stelle 13 Autos in sechs Unfälle verwickelt, Verletzte gab es nicht. Am Dienstag wurden erneut drei Fahrzeuge in einen Crash verwickelt, nachdem ein geblendeter Lenker auf der Autobahn seine Geschwindigkeit stark reduziert hatte. Vier Personen wurden verletzt.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen