Mord und Selbstmord in Gänserndorf

Familientragödie

© APA

Mord und Selbstmord in Gänserndorf

Ewige Treue bis in den Tod schworen sich Charlotte (77) und Josef G. (83) vor Jahrzehnten. So hatten sie auch gelebt. Krankheit hat ihr Glück jetzt zerstört. In der Nacht auf Montag griff Josef G. zur Pistole und erschoss zuerst seine seit einer Operation ans Bett gefesselte Frau und dann sich selbst. Montagfrüh wurden die Beiden blutüberströmt in ihrem Haus in der Gänserndorfer Amselgasse aufgefunden.

Gemeinsames Leid
Ein schickes Haus mit tollem Garten. Nichts deutete von Außen auf das Drama drinnen hin. Lange schon war das Paar krank. Immer wieder musste einer der beiden stationär ins Spital. "Erst vergangenen Dienstag sind beide aus dem Klinikum Mistelbach nach Hause gekommen. Dort hatten sie sogar ein Zimmer zusammen“, weiß eine Nachbarin. Am Freitag hat sie zuletzt mit Josef G. telefoniert. "Es geht uns beiden schlecht“ hat er da gesagt aber nicht von der Angst vorm Kranksein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen