Pensionist bei Wohnhausbrand schwer verletzt

Rauchgasvergiftung

Pensionist bei Wohnhausbrand schwer verletzt

Beim Brand in einem Wohnhaus in Neulengbach (Bezirk St. Pölten) hat sich ein 78-Jähriger Montagabend eine schwere Rauchgasvergiftung zugezogen. Eine Polizeistreife hatte die starke Rauchentwicklung bemerkt. Wegen der Flammen war den Beamten ein Betreten der Wohnung nicht mehr möglich. Mit einem Handfeuerlöscher wurden erste Löschmaßnahmen gesetzt.

Der Mann wurde von der Feuerwehr geborgen. Er wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Tulln eingeliefert. 92 Feuerwehrleute standen im Löscheinsatz. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen