Zwei Raubüberfälle auf Jugendliche in einer Woche

Brutale Attacken

© APA, Symbolfoto

Zwei Raubüberfälle auf Jugendliche in einer Woche

Der erste Zwischenfall ereignete sich am Abend des 13. November, als zwei Unbekannte einen 15-Jährigen vor einer Trafik ansprachen und ihn baten, zwei fünf Euro-Scheine in einen Zehn-Euro-Schein zu wechseln. Nachdem der Bursch das getan hatte, rissen sie ihm das Geld aus der Hand, zerrten ihn zu Boden und wollten wissen, ob er Geld auf seinem Konto habe. Sollte er schreien, drohten die Männer ihn mit einem Messer abzustechen.

Passant kam zu Hilfe
Erst als ein unbeteiligter Passant den Vorfall beobachtete und den Tätern zurief, er werde die Polizei rufen, ließen sie von ihrem Opfer ab. Der Jugendliche erlitt leichte Verletzungen.

Am Abend darauf belästigten vier unbekannte Männer, unter denen wahrscheinlich auch die beiden Täter vom Vortag waren, einen 20-Jährigen und zwei seiner Freunde. Sie traten plötzlich auf den jungen Mann ein, worauf seine beiden Freunde die Flucht ergriffen. Als der 20-Jährige am Boden lag, nahmen sie ihm sein Handy ab und flohen. Das Opfer wurde ebenfalls leicht verletzt.

Die vier bis fünf männlichen Täter "südlichen Aussehens" im Alter von etwa 16 bis 22 Jahren sprechen Deutsch mit starkem ausländischen Akzent und sollen mit einem dunkel lackierten Opel Corsa mit Badener Kennzeichen, Baujahr 1993 bis 2001, unterwegs sein. Hinweise sind an die Polizeiinspektion Berndorf, Tel. 059133/3304, zu richten. Für die Ermittlungen wären die Angaben des unbekannten Zeugen ebenfalls hilfreich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen