27-Jährige bei Verkehrsunfall getötet

Geschleudert

© TZ ÖSTERREICH

27-Jährige bei Verkehrsunfall getötet

Eine 27-Jährige ist Sonntag früh bei einem Verkehrsunfall in Zell an der Pram (Bezirk Schärding) in Oberösterreich getötet worden. Die Frau war mit ihrem Pkw von der Fahrbahn abgekommen, ins Schleudern geraten und mit der Fahrerseite gegen einen Baum gekracht. Zwei weitere Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, wie die Polizei berichtete.

Kontrolle verloren
Gegen 5.40 Uhr war die gelernte Kellnerin mit zwei Bekannten unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve dürfte die Frau aus vorerst unbekannter Ursache die Herrschaft über ihr Fahrzeug verloren haben und an den Fahrbahnrand geraten sein. Dabei geriet der Pkw der jungen Lenkerin ins Schleudern und knallte mit voller Wucht mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Die 27-Jährige war auf der Stelle tot. Ihre zwei Insassen, ein 27-Jähriger und ein 24-Jähriger, wurden durch den Aufprall schwer verletzt.

Zwei Feuerwehren mit insgesamt 18 Mann rückten aus, um die Unfallstelle abzusichern und zu räumen. Tragisches Detail am Rande: Auch der Bruder der Getöteten war als Mitglied der örtlichen Feuerwehr alarmiert worden, zum Unfallgeschehen auszurücken. Erst am Einsatzort selber erfuhr er vom tragischen Ableben seiner Schwester. Er wurde daraufhin sofort vom Einsatz abgezogen und vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes versorgt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen