Drei Verkehrstote in 24 Stunden

Innviertel/Kirchdorf

© Manfred Fesl

Drei Verkehrstote in 24 Stunden

Bei einer Frontalkollision in Geretsberg (Bez. Braunau) ist Montagnachmittag für eine 77-Jährige jede Hilfe zu spät gekommen. Maria L. befand sich am Beifahrersitz, als ihre Tochter aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und den Pkw einer 19-Jährigen rammte. Die Wucht des Aufpralls dürfte so stark gewesen sein, dass der Gurt der Pensionistin riss. Beide Lenker wurden schwer verletzt.

Biker-Ausfahrt
Eine abendliche Ausfahrt mit sechs Freunden wurde einem 46-Jährigen aus Seewalchen bereits am Sonntag zum Verhängnis: Mit der ausgeliehenen Maschine einer Bekannten war Christian S. in Richtung Steinbach am Ziehberg (Bez. Kirchdorf/Krems) unterwegs. Als der 46-Jährige allerdings in eine Linkskurve fuhr, geriet er mit seinem Motorrad zu weit an den Fahrbahnrand und prallte gegen einen Pfeiler der Leitschiene – er dürfte zu schnell gefahren sein. Jegliche Versuche, ihn am Leben zu halten, schlugen jedoch fehl. Christian S. verstarb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen.

Ohne Gurt
Von einem Familientreffen sollte eine dreifache Mutter aus Salzburg nie wieder zurückkehren. Mit ihrem Pkw kam Melanie R. in Friedburg/Lengau (Bez. Braunau) aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße ab, donnerte über eine Böschung. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit überschlug sich der Audi der 29-Jährigen mehrmals. Melanie R. war nicht angegurtet – sie wurde aus dem Auto geschleudert und unter diesem begraben. Sie verstarb wenig später im Krankenhaus. (prd)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen