Heftiger Streit um Musical-Sitzplatz in Linz

Bühne blockiert

Heftiger Streit um Musical-Sitzplatz in Linz

Bei der Aufführung des Musicals "Phantom der Oper" Donnerstagabend im Design Center in Linz ist ein heftiger Streit um Sitzplätze ausgebrochen. Ein verärgerter Musical-Fan, der die Bühne blockierte, musste von der Polizei zum Verlassen überredet werden. Das berichtete das Life Radio am Freitag.

Pedro Caldas vom Veranstalter, der ASA-Event GembH erklärte in einer Stellungnahme, die Probleme seien durch die Ausgabe von Umtausch-Scheinen ausgelöst worden. Das seien Gutscheine mit einer Kategorie-Zusage, aber ohne konkreten Platzanspruch. Sie hätten an der Abendkasse gegen Eintrittskarten umgetauscht werden müssen. Etliche Inhaber der Scheine seien aber durch ein Missverständnis bei der Einlasskontrolle in den Saal gelassen worden und hätten dann irgendwo Platz genommen.

Sie hätten sich geweigert, ihre Sitze zu verlassen, als dann die wirklichen Platzinhaber gekommen seien. Dadurch sei der Eindruck entstanden, es sei zu Doppelverkäufen gekommen beziehungsweise, es seien zu wenig Plätze vorhanden. Mit Lautsprecherdurchsagen sei jenen Personen, die sich unter diesen Umständen die Vorstellung nicht ansehen wollten, angeboten worden, sich im Foyer registrieren zu lassen, damit sie ihr Geld zurückbekommen. Das solle innerhalb einer Woche erfolgen, sicherte Caldas zu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen