Haftstrafe

"König der Taschendiebe" in Wien verurteilt

Fünf Monate der Haftstrafe sind unbedingt. Der 48-jährige Serbe war mit dem Titel, den ihm zahlreiche Medien nach seiner Festnahme im vergangenen August verliehen hatten, überhaupt nicht einverstanden: "Warum soll ich der König sein? Es gibt welche, die viel besser sind als ich!"

Zu den Opfern des Langfingers zählte unter anderem die ehemalige EU-Abgeordnete der FPÖ, Daniela Raschhofer. Der 48-Jährige hatte ihr am 12. Februar 2007 in der Bundeshauptstadt unbemerkt die Brieftasche mit 50 Euro Bargeld und einer Bankomatkarte entwendet, mit der er dann 2.800 Euro behob.

"Jetzt sagen Sie mir, wie Sie es gemacht haben! Im Bistro, oder?", erbat die Ex-Politikerin-Aufklärung. Der Angeklagte verneinte: "In der Straßenbahn. Im D-Wagen. Sie waren mit einer blonden, jungen Frau unterwegs und haben telefoniert." "Unglaublich! Ich bin fassungslos", bemerkte darauf Raschhofer, um sich dann zu beschweren: "Wenn Sie mir wenigstens die Ausweise gelassen hätten!" Da lächelte der Mann entschuldigend: "Die habe ich eh in einer Telefonzelle hinterlegt. Haben Sie die nicht bekommen?"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen