Alkoven

Alkoven

Mädchen blieb mit Kopf in Zaun stecken

Zu einem besonderen Rettungseinsatz rückte am Freitagvormittag die Feuerwehr Alkoven (Bezirk Eferding) aus. Ein kleines Mädchen war beim Spielen zwischen die Gitterstäbe eines Zaunes geraten. Das Kind konnte weder vor noch zurück. Die Mutter schlug Alarm.

"Als wir am Einsatzort angekommen sind, steckte ein kleines Mädchen mit dem Kopf zwischen zwei Metallstäben eines Zauns", schildert Feuerwehr-Einsatzleiter Wolfgang Beisl.

Die Feuerwehr konnte die Metallstäbe mittels Akkuspreizer auseinanderdrücken und das Mädchen befreien. Schließlich bogen die Einsatzkräfte den Zaun wieder zurecht. Nach nur 24 Minuten konnte die Mannschaft der FF Alkoven wieder einrücken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen