Polizei schnappt deutschen Zechpreller

Bezirk Braunau

© APA

Polizei schnappt deutschen Zechpreller

Ein 52-jähriger einschlägig vorbestrafter Deutscher soll in Gasthäusern und Ferienwohnungen im Bezirk Braunau in Oberösterreich die Zeche geprellt haben. In Salzburg soll er eine Rechtsanwaltskanzlei um mehr als 22.000 Euro gebracht haben. In Summe beträgt der Gesamtschaden über 36.000 Euro. Wie die oberösterreichische Sicherheitsdirektion am Donnerstag bekanntgab, wurde der Mann am Dienstag verhaftet.

Der Deutsche hat sich samt Lebensgefährtin, seinen beiden Töchtern und drei Hunden von Juni bis Oktober in vier verschiedenen Unterkünften einquartiert. Ohne die Rechnungen zu begleichen, machte er sich aus dem Staub. Der Gesamtschaden beträgt rund 14.000 Euro.

Weiters wird dem 52-Jährigen vorgeworfen, eine Rechtsanwaltskanzlei in Salzburg mit der Erstellung von Kaufverträgen im Wert von rund 22.000 Euro beauftragt zu haben, die er aber ebenfalls nicht bezahlt hat. Der Mann, der sich selbst als Erfinder bezeichnet, wurde in die Justizanstalt Ried eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen