Tierquäler schlitzte Pferd auf

Ried im Innkreis

Tierquäler schlitzte Pferd auf

Artikel teilen

Hengst hatte drei Zentimeter tiefen und sieben Zentimeter langen Schnitt.

Vermutlich mit einem Messer hat in der Nacht auf Samstag ein Unbekannter in Lohnsburg (Bez. Ried im Innkreis) ein Pferd verletzt. Der Täter drang in den Stall ein und versetzte dem fünf Jahre alten Noriker-Hengst einen drei Zentimeter tiefen und sieben Zentimeter langen Schnitt in den linken Hinterlauf. Die Wunde musste von einem Tierarzt genäht werden, so die Polizei am Sonntag.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo