Prügellehrerin zu 2.400 Euro Strafe verurteilt

Schulaffäre in Linz

© (c) APA/ Harald Schneider

Prügellehrerin zu 2.400 Euro Strafe verurteilt

Jene oberösterreichische Lehrerin, die im September einen neunjährigen Buben zu Boden geworfen und mit Füßen getreten haben soll, ist am Donnerstag im Landesgericht Linz zu einer bedingten Geldstrafe von 2.400 Euro verurteilt worden. Die Frau erbat sich Bedenkzeit, die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab. Damit ist der Spruch nicht rechtskräftig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen