Rentner überlebt Nacht im Freien

Bei Minusgraden

© APA

Rentner überlebt Nacht im Freien

Ein 80-Jähriger hat im Bezirk Eferding in Oberösterreich bei Minusgraden eine Nacht im Freien überlebt. Der gehbehinderte Mann war nach einem Autounfall gestürzt und wurde erst am darauffolgenden Tag von Arbeitern gefunden.

Völlig unterkühlt
Der Pensionist war am Sonntagabend am Treppelweg zwischen Aschach und Haibach an der Donau mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und in einem Graben steckengeblieben. Weil er das Auto nicht mehr herausfahren konnte, stieg er aus und ging zu Fuß weiter, obwohl er auf eine Krücke angewiesen ist. Nach rund zwei Kilometern stürzte der Mann und kam nicht mehr auf.

Montagfrüh gegen 9.00 Uhr fanden zwei Arbeiter den völlig unterkühlten 80-Jährigen. Er war zu diesem Zeitpunkt nicht ansprechbar. Der Pensionist wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen. Wie schwer seine Verletzungen sind, stand vorerst nicht fest.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen