Sonderthema:
97-Jährige rettet sich selbst vor Feuer

Rauchgasvergiftung

© APA

97-Jährige rettet sich selbst vor Feuer

Vergessenes Speiseöl auf einer eingeschalteten Herdplatte hat am Samstag in Graz einen Brand ausgelöst, bei dem eine 97-jährige Pensionistin eine leichte Rauchgasvergiftung erlitt. Die Frau wurde in das LKH Graz-West zur ambulanten Behandlung gebracht. Auch ihr Hund wurde von den Einsatzkräften versorgt, so die Polizei am Sonntag.

Flucht ins Freie
Gegen 23.00 Uhr waren die Flammen in der Küche des Einfamilienhauses in der Göstinger Straße entstanden. Die betagte Dame konnte den Brand nicht selbst löschen und flüchtete mit ihrem Vierbeiner ins Freie. Als die alarmierte Feuerwehr mit 21 Helfern anrückte, stand die Küche und er Wohnraum schon in Vollbrand. Nach dem Löschen schätzten die Einsatzkräfte einen Schaden von rund 30.000 Euro. Die Frau kann die Räumlichkeiten vorerst nicht bewohnen und wurde in ein Heim gebracht. Der Hund fand vorübergehend beim Sohn der 97-Jährigen Unterschlupf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen