Frau wollte sich von Brücke stürzen

Nestelbach

© AP

Frau wollte sich von Brücke stürzen

Zu Lebensrettern wurden am Dienstag zwei Autobahnpolizisten. Sie hielten eine lebensmüde Frau (20) davon ab, sich in den Tod zu stürzen. Das Beamten-Duo war gerade auf einer Verkehrsstreife auf der A2 Richtung Wien unterwegs. Da entdeckte es auf einer Brücke im Bereich von Laßnitzhöhe eine junge Frau.

Liebeskummer als Grund?
„Sie hatte sich bereits verdächtig weit nach vorne gebeugt“, schildert ein Lebensretter. Die Polizisten erkannten die Gefahr sofort und handelten. „Wir sind auf dem schnellstmöglichen Weg zu ihr gefahren“, so der Polizist. Als die Frau den Streifenwagen näherkommen sah, ließ sie von ihrem Vorhaben ab und rannte Richtung Wald. Dabei schrie sie: „Lasst mich in Ruhe. Ich will mich umbringen.“ Die Beamten konnten die lebensmüde Frau schließlich einholen. Nur mit Müh und Not gelang es ihnen, sie zu beruhigen. Liebeskummer und familiäre Probleme sollen der Grund für den Suizidversuch gewesen sein.

Frau nun in Landesnervenklinik

Kollegen der Lebensretter verständigten dann den Verantwortlichen jener Tageswerkstätte, bei der die 20-jährige in Betreuung ist. Als dieser jedoch eintraf, versuchte die Frau noch einmal zur Brücke zu laufen. Die Beamten schritten sofort ein. Die 20-Jährige wurde zur Untersuchung in die Landesnervenklinik Sigmund Freud gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen