Grazer verpasste Polizistin

Kontrolle verloren

© Fally

Grazer verpasste Polizistin "Body Check"

Ein Grazer hat in der Nacht auf Mittwoch nach seiner Führerscheinabnahme in einer Polizeiinspektion mehrmals einen Beamten angegriffen, teilte die Bundespolizeidirektion mit. Der 44-Jährige hatte sich ungerecht behandelt gefühlt, weil er einen Alkotest verweigert hatte und ihm deshalb der Führerschein abgenommen worden war. Er wurde angezeigt.

Kontrolle verloren
Gegen 21.30 Uhr hatte der Mann in Graz vor der Polizeiinspektion Karlauerstraße während einer Verkehrskontrolle plötzlich einen Polizeibeamten angerempelt. Der 44-Jährige wurde daraufhin in die Inspektion gebeten und aufgefordert, eine Atemalkoholuntersuchung durchführen zu lassen. Dies verweigerte er, worauf ihm die Lenkerberechtigung entzogen wurde.

Dann forderten die Beamten ihn auf, die Dienststelle zu verlassen. Der Verdächtige versetzte daraufhin einem Polizeibeamten einen "Body Check". Vor dem Eingang der Inspektion verlor er völlig die Kontrolle, packte den Polizeibeamten an dessen Uniformjacke und attackierte ihn. Der Polizist wurde durch den Angriff nicht verletzt, der Mann konnte schließlich beruhigt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen