Vier Schwerverletzte nach Frontal-Crash

Steiermark

© ÖRK Gröbming

Vier Schwerverletzte nach Frontal-Crash

Zum dritten Mal innerhalb von sechs Tagen ist es am Samstagnachmittag auf der B320 zwischen Gröbming und St. Martin in der Steiermark zu einer folgenschweren Kollision zweier Pkws gekommen. Vier der fünf an dem Unfall beteiligten Insassen - darunter ein viereinhalb Jahre altes Kind - wurden dabei schwer bzw. lebensgefährlich verletzt, wie der Bezirksfeuerwehrverband Liezen mitteilte. Zwei Personen waren im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den Einsatzkräften der Feuerwehren St. Martin am Grimming und Gröbming mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.

Die Exekutive leitete für die Dauer des Einsatzes und der Aufräumarbeiten den Verkehr kleinräumig über das Ortsgebiet und später auch großräumig über Nebenstraßen um. Die Versorgung der Verletzten erfolgte seitens mehrerer Rot-Kreuz-Teams sowie vier Notärzten. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser sowie nach Graz und Salzburg transportiert.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen