Mit Motorsäge ins Bein geschnitten

Bei Heimarbeiten

© Keystone

Mit Motorsäge ins Bein geschnitten

Der Mann wollte Bacherlen entlang einer Uferböschung umschneiden, als das Schwert der Säge in einem Stamm stecken blieb. Beim gewaltsamen Lösen kam es dann zu dem Unfall. Der Pensionist schnitt sich in den Unterschenkel, so die Sicherheitsdirektion Steiermark.

Patient im LKH Graz
Der 76-Jährige aus Waisenegg bei Birkfeld (Bezirk Weiz) arbeitete gegen 10.45 Uhr auf seinem Anwesen mit der Kettensäge. Als er einen etwa sechs Meter langen und 20 Zentimeter dicken Stamm schneiden wollte, blieb die Säge stecken. Beim Herausreißen geriet das laufende Gerät plötzlich an sein Bein. Nachdem er erstversorgt wurde, brachte ihn das Rote Kreuz in das LKH Graz.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen