Steirische Drogenbande zerschlagen

Polizei-Erfolg

© APA

Steirische Drogenbande zerschlagen

Mehr als 80 Drogenkonsumenten und ein Grazer Dealer sind nach Ermittlungen der obersteirischen Exekutive, die seit Ende 2006 im Laufen waren, ausgeforscht worden. Der jüngste der Verdächtigen ist ein 13-jähriger Schüler. In der Wohnung des mutmaßlichen Händlers konnten rund zwei Kilogramm Suchtgift im Wert von rund 20.000 Euro und etwa 14.000 Euro "Drogengeld" gefunden werden, so die Sicherheitsdirektion Steiermark am Donnerstag.

Drogenkonsumenten
Die Beamten konnten in den Bezirken Mürzzuschlag und Bruck/Mur 82 Drogenkonsumenten, die Marihuana, Haschisch, geringe Mengen Kokain, Speed, Ecstasy und Substitol von verschiedenen Dealern aus Graz gekauft hatten, ermitteln. Die Verdächtigen gestanden, kleine Mengen auch weiterverkauft zu haben. Insgesamt sollen sie rund sieben Kilogramm Haschisch und Marihuana im Wert von rund 70.000 Euro erworben und konsumiert bzw. verkauft haben.

Verhaftung
Die Konsumenten nannten bei den Einvernahmen auch einen 46-jährigen Grazer, von dem sie rund zwei Kilogramm Drogen gekauft hätten. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung erschnüffelten die beiden Suchtgiftspürhunde "Brick" und "Levin le Bossoir" knapp zwei Kilogramm versteckte Drogen. Der Mann, der bisher jede Aussage verweigerte, wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen