42-Jähriger verdächtigt

Leiche von 16-Jähriger entdeckt: Gewaltverbrechen vermutet

Aufgrund der Spurenlage ist laut Polizei von einem Gewaltverbrechen auszugehen.

Deutschlandsberg. In einer Wohnung im Bezirk Deutschlandsberg in der Steiermark ist am Donnerstagabend eine tote Jugendliche gefunden worden. Aufgrund der Spurenlage ist von einem Gewaltverbrechen auszugehen, teilte die Polizei mit. Die Todesursache und die näheren Tatumstände sind allerdings noch unklar.
 
Ein 42-jähriger Mann war auf die örtliche Polizeiinspektion gekommen und hatte angegeben, dass eine weibliche Person tot in seiner Wohnung liegen würde. Laut Exekutive machte der Mann einen verwirrten Eindruck und gab zudem an, mit dem Tod der 16-Jährigen in Verbindung zu stehen. Die Polizisten entdeckten schließlich in der Wohnung die Leiche der Jugendlichen.
 
Der 42-Jährige wurde festgenommen und die Ermittlungen wurden aufgenommen. Eine gerichtsmedizinische Obduktion wurde angeordnet, hieß es von der Polizei. Die Angehörigen der 16-Jährigen wurden verständigt und werden vom Kriseninterventionsteam betreut.
 

Tatverdächtiger verweigert Aussage

 
Nachdem die Polizei die 16-Jährige tot in der Wohnung eines 42-jährigen Mannes gefunden hatte, verweigerte dieser die Aussage. Er will auf seinen Anwalt warten, hieß es Freitagfrüh seitens der Polizei. Der Verdächtige war Donnerstagabend kurz nach 20.00 Uhr selbst zur Polizeiinspektion Deutschlandsberg gekommen und hatte die Tote in seiner Wohnung gemeldet.
 
Laut Polizei wird die Obduktion der Leiche möglicherweise noch am Freitag stattfinden. Sicher war das allerdings noch nicht. Ein Zusammenhang mit Drogen sei eher unwahrscheinlich, hieß es zunächst seitens der Ermittler. Beide - Opfer und Verdächtiger - haben einander gekannt. Weshalb die 16-Jährige in der Wohnung des 42-Jährigen war, sei aber noch unklar. Der Mann machte beim Eintreffen bei der Polizei einen verwirrten Eindruck.
 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten