2 Verletzte bei Messerstechereien in Innsbruck

Stichwunden

2 Verletzte bei Messerstechereien in Innsbruck

Der erste Täter, der später selbst zum Opfer wurde, musste im Krankenhaus behandelt werden, der zweite wurde Donnerstagmittag festgenommen. Lebensgefahr besteht in keinem Fall.

Zunächst war es zu einer Messerstecherei am Landhaus-Platz ein Streit zwischen einem 16-jährigen algerischen Asylwerber und einem 38-jährigen einheimischen Obdachlosen. Im Rahmen des Konflikts fügte der Tiroler seinem Kontrahenten eine leichte Schnittverletzung zu, die ambulant versorgt werden konnte. Der Obdachlose blieb auf freiem Fuß.

Eine Stunde später wurde der Täter dann aber zum Opfer. Ein 18-jähriger Algerier wollte nach Vermutungen der Polizei seinen Freund und Landsmann rächen und griff den Tiroler mit einem Küchenmesser an. Der Mann erlitt eine Schnittverletzung im Oberarm und musste stationär versorgt werden. Der Algerier ergriff die Flucht, konnte aber am Donnerstag festgenommen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen