83-Jähriger stirbt nach Zigarettenbrand

Bregenzerwald

© APA

83-Jähriger stirbt nach Zigarettenbrand

Bei einem Brand eines Wohnhauses in Alberschwende (Bregenzerwald) ist am Dienstag ein 83-jähriger Mann ums Leben gekommen. Wie die Ermittlungen des Landeskriminalamts ergaben, dürfte eine vom Senior in einem Restmüllbehälter entsorgte Zigarette das Feuer ausgelöst haben. Löschversuche des 83-Jährigen blieben erfolglos. Er wollte sich noch auf den Balkon ins Freie retten, brach aber unmittelbar vor der Balkontüre zusammen.

Das Großfeuer nahm gegen 9.30 Uhr seinen Anfang und zerstörte beinahe das gesamte Gebäude. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl des Hauses bereits in Vollbrand. Die Einsatzkräfte drangen in das Hausinnere vor, das Leben des 83-Jährigen, der den oberen Stock des Hauses bewohnte, war aber nicht mehr zu retten. Er dürfte an einer Rauchgasvergiftung gestorben sein.

Zur Feuerbekämpfung standen fünf Feuerwehren aus der Region mit insgesamt 100 Mann im Einsatz. Es gelang ihnen, das Feuer rasch unter Kontrolle zu bringen. Somit konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbarhaus verhindert werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen