Skifahrer starb nach Herzinfarkt auf Skilift

Trotz Reanimation

© dpa

Skifahrer starb nach Herzinfarkt auf Skilift

Ein 56-jähriger deutscher Skifahrer hat am Mittwochvormittag auf einem Sessellift in Warth am Arlberg einen Herzinfarkt erlitten und ist nach der Einlieferung ins Spital verstorben. Der Mann war auf dem Skilift leblos zusammengesackt und bei der Bergstation reanimiert worden.

Der Freizeitsportler aus Schlat (Baden-Württemberg) erlitt die Herzattacke auf der Vierersesselbahn "Jägeralp Express". Sein neben ihm sitzender Bruder versorgte den 56-Jährigen bis zur Ankunft bei der Bergstation. Dort unternahm die Pistenrettung Wiederbelebungsversuche mit einem Defibrillator, die vom Team des angeforderten Notarzthubschraubers fortgeführt wurden. Der Deutsche wurde anschließend mit dem Helikopter ins LKH Feldkirch geflogen, wo er aber starb.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen