Spektakuläre Sachbeschädigungen in Vorarlberg

Keine Spur

© APA

Spektakuläre Sachbeschädigungen in Vorarlberg

Am verlängerten Wochenende häuften sich in Vorarlberg Vandalenakte und Sachbeschädigungen. Unter anderem waren die Kunsttafeln des Kunsthauses Bregenz (KUB) an der Bregenzer Seestraße Ziel der Attacken, in Rankweil bei Feldkirch kam es zu einer vorsätzlichen Gemeingefährdung: Dort entfernten unbekannte Täter insgesamt 18 Kanaldeckel der Ortsdurchfahrt.

Kanaldecken entfernt
Die Kanaldeckel waren in der Nacht auf Samstag entfernt und dann in den bis zu vier Meter tiefen Schächten "versenkt" worden. Glücklicherweise wurde die Tat rasch entdeckt, so dass es zu keinen Zwischenfällen kam.

Keine Spur
In diesem wie in allen anderen Fällen fehlte Sonntag noch jede Spur von den Tätern. In Bregenz hatten Unbekannte in der Nacht auf Sonntag Scheinwerfer, die die KUB-Kunsttafeln beleuchteten, aus der Verankerung gerissen und auf die Gleise des benachbarten Bahnhofs geworfen. Ebenfalls in Bregenz wurden beim Stadtfriedhof mehrere Container in Brand gesteckt.

PKW beschädigt
In Nenzing wiederum machten vermutlich Jugendliche ihrem Ärger Luft, nachdem sie wegen Anpöbelns anderer Gäste eines Lokales verwiesen wurden: Wenig später war die Windschutzscheibe eines davor geparkten Pkw eingeschlagen worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen