Kreditvermittler ging mit Kundendaten shoppen

Wien

Kreditvermittler ging mit Kundendaten shoppen

Die Staatsanwaltschaft warf dem Angeklagten Daniel K. vor, im Internet nur deshalb als Kreditvermittler aufgetreten zu sein, um an die (gescannten) Ausweise seiner „Kunden“ zu kommen. Mit diesen und den ebenso geklauten Arbeits- und Einkommensbestätigungen soll sich der Roma aus Ex-Jugoslawien bei einem Kreditkartenunternehmen zehn Kreditkarten erschlichen haben. Mit dem erschwindelten Plastikgeld lebte der Verdächtige auf großem Fuß, war fünf Mal bei Juwelieren shoppen und war auch in Luxus-Modehäusern gern gesehener Kunde – bis er verhaftet wurde: Bis auf ein Monat nur bedingte Haftstrafen für K. und seine Freundin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen