Obdachloser geht auf Passanten los

Wien-Hietzing

Obdachloser geht auf Passanten los

Ein 42-jähriger Obdachloser hat am Donnerstag kurz vor Mittag auf der Kennedybrücke in Wien-Hietzing ohne Vorwarnung einem Passanten auf die Schläfe geschlagen und ihn mit dem Umbringen bedroht. Laut Polizeisprecher Roman Hahslinger handelt es sich bei dem Verdächtigen um keinen Unbekannten: Er war erst am Sonntag nach einer Attacke auf Polizisten festgenommen worden.

Der 42-Jährige attackierte der Polizei zufolge den 44-Jährigen Passanten ohne ersichtlichen Grund. Er selbst gab an, sich von dem Mann belästigt gefühlt zu haben. Er wurde erneut festgenommen.

Am vergangenen Sonntag soll er bei der U-Bahn-Station Hietzing auf der Kennedybrücke vorbeiziehende Leute beschimpft und verfolgt haben. Ein Passant, der sich bedroht fühlte, verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Uniformierten war ein Streit zwischen dem Obdachlosen und mehreren Personen ausgebrochen. Beim Schlichtungsversuch wurden die Beamten von dem Mann attackiert. Zwei Polizisten erlitten dabei Prellungen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen