Droht Aus für U-Ausschuss?

Knalleffekt

© APA/ Pfarrhofer

Droht Aus für U-Ausschuss?

Der letzte Untersuchungsausschuss vor der Sommerpause sorgte noch einmal für einen Knalleffekt. Genau drei Minuten vor Sitzungsende wurde ein Antrag von ÖVP, SPÖ und BZÖ eingebracht, keine neuen Akten über bereits abgeschlossene Themen bis Jahresende liefern zu lassen.

Der Antrag wurde allerdings abgewiesen, weil er laut der Ausschussvorsitzenden Gabriela Moser (Grüne) nicht einstimmig war. Grüne und FPÖ fürchten jetzt ein vorzeitiges Zusperren des Ausschusses. Moser spricht von einem „Abdrehen des Telekom- und Glücksspiel-Kapitels“. Es müssten auch noch Zeugen befragt werden, und dazu seien neue Akten notwendig.

Auch Parteikollege Peter Pilz ist aufgebracht: „Das ist ein Anschlag auf die Arbeit des Ausschusses. Ich vermute einen Kuhhandel, da alle drei Parteien in die eine oder andere Causa verstrickt sind.“ Über die zukünftigen Ladungslisten werde vermutlich weiter versucht, den Ausschuss abzudrehen. FPÖ-Fraktionsführer Walter Rosenkranz spart auch nicht mit Kritik: „Es ist politisch absoluter Wahnsinn, wenn sich ein U-Ausschuss nicht für Neu-Themen interessiert.“

SPÖ, ÖVP und BZÖ halten Antrag für beschlossen
„Wir haben monatelang hervorragende Arbeit geleistet, aber irgendwann gehen wir alle noch in Aktenbergen unter“, erklärt SPÖ-Fraktionsführer Otto Pendl. Den umstrittenen Antrag, keine neuen Akten zu alten Themen zuzulassen, hält er übrigens für beschlossen. Jetzt muss die Parlamentsdirektion rasch entscheiden, fordern auch Werner Amon (ÖVP) und BZÖ-Untersucher Stefan Petzner.

Moser: "ÖVP zieht SPÖ über den Tisch"
ÖSTERREICH:
Wird der Ausschuss jetzt abgedreht?
Gabriela Moser:
Es geht in Richtung massiver Beschleunigung und Abdrehen des Telekom- und Glücksspiel-Kapitels. Zeugen müssen noch befragt werden. Dafür brauchen wir auch neue Akten.

ÖSTERREICH: Warum wollen das SPÖ, ÖVP und BZÖ nicht?
Moser:
Glücksspiel ist für BZÖ unangenehm, Telekom mit der Akte Amon für die ÖVP. Die SPÖ lässt sich leider immer wieder von der ÖVP über den Tisch ziehen, obwohl sie derzeit nicht betroffen und die größere Partei ist.

ÖSTERREICH: Müssen die Akten weitergeliefert werden?
Moser:
Ja, das steht in der Geschäftsordnung eindeutig drinnen.

Amon: „Brauchen keine neuen Akten“
ÖSTERREICH:
Warum wollen Sie keine neue Aktenlieferung?
Werner Amon:
Es macht keinen Sinn, ständig neue Akten geliefert zu bekommen. Die Themen wurden doch ausreichend behandelt.

ÖSTERREICH: Das sehen FPÖ und die Grünen anders …
Amon:
Alle fünf Parteien haben sich darauf verständigt, die bisherigen Sachbereiche abzuschließen. Jetzt sollten wir uns auf die kommenden Themen konzentrieren.

ÖSTERREICH: Kann man den Antrag als Kuhhandel sehen, schließlich haben alle drei Parteien Eigeninteressen?
Amon:
Absolut nicht.

ÖSTERREICH: Wie lange wird der U-Ausschuss noch dauern?
Amon:
Ein Ende im Frühherbst ist realistisch.

Autor: (kali)
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Mit diesem Brief will Aktivist Norbert Hofer stoppen
Widerstand Mit diesem Brief will Aktivist Norbert Hofer stoppen
Ein offener Brief gegen FP-Kandidat Hofer macht derzeit auf Facebook die Runden. 1
Griss gibt doch Wahlempfehlung ab
Wahl 2016 Griss gibt doch Wahlempfehlung ab
Die Drittplatzierte im Rennen um die Hofburg, hat sich nun doch geäußert. 2
Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Erste Umfrage zur Stichwahl Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Spannender geht’s nicht mehr: Laut neuester Gallup-Umfrage liegen Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer Kopf an Kopf – beide erreichen 50 %. 3
Wahlempfehlung: Griss macht Rückzieher
Verwirrung um Aussage Wahlempfehlung: Griss macht Rückzieher
Hat sie oder hat sie nicht? Irmgard Griss' Aussage in einer Talk-Show sorgt für Verwirrung. 4
Griss wird doch Präsidentin
Nach Hofburg-Niederlage Griss wird doch Präsidentin
Sie wollte Bundespräsidentin werden und könnte nun oberste Kontrollorin werden. 5
1. Bezirkschef droht offen mit SPÖ-Spaltung
"Linke sollen gehen" 1. Bezirkschef droht offen mit SPÖ-Spaltung
Die Gräben in der Wiener SPÖ werden immer tiefer. 6
FPÖ wirft Regierung Umfrage-Manipulation vor
Brisantes Video FPÖ wirft Regierung Umfrage-Manipulation vor
Brisante Enthüllungen von Wolfgang Bachmayer bringen Regierung ins Schwitzen. 7
Das sind die neuen Hofer-Plakate
Wahl 2016 Das sind die neuen Hofer-Plakate
Der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer präsentierte seine Plakate für die Stichwahl. 8
Ban besorgt um Österreich - Strache kontert
Im Nationalrat Ban besorgt um Österreich - Strache kontert
FPÖ-Chef erwidert auf Mahnung von UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon zur Flüchtlingshilfe. 9
Fan-Video: "Vanderstruck" für Van der Bellen
AC/DC-Sound Fan-Video: "Vanderstruck" für Van der Bellen
Facebook-Magazin landete mit Video für Präsidentschaftskandidaten einen Hit. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
„Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
Kriminalität „Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
Was die Polizei unternimmt um den Hotspot zu entschärfen.
News TV: Stichwahl Umfrage & Wahlplakate
News TV News TV: Stichwahl Umfrage & Wahlplakate
Themen: Umfrage zur Stichwahl, Hofburg-Kandidaten präsentierten Wahlplakate, „Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
FPÖ präsentiert Wahlplakate von Hofer
Hofburg-Wahl FPÖ präsentiert Wahlplakate von Hofer
Die FPÖ plakatiert ihren Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer im Stichwahlkampf als "Stimme der Vernunft".
Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Hofburg-Wahl Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Die erste Umfrage zur Stichwahl der Bundespräsidentenwahl.
So chaotisch sind IS-Kämpfer
Islamischer Staat So chaotisch sind IS-Kämpfer
Kurdischen Kämpfern ist eine Helmkamera eines IS-Kämpfers in die Hände gefallen. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie chaotisch und panisch die Kämpfer der Extremistenmiliz vorgehen.
Spektakuläres Panorama-Foto vom Mars
Roter Planet Spektakuläres Panorama-Foto vom Mars
Die NASA setzte das 360 Grad Foto aus mehreren Aufnahmen zusammen, die der Mars-Rover Curiosity Anfang April an die Erde gefunkt hatte.
Mann bedroht TV-Studio im Pandakostüm
Angeschossen Mann bedroht TV-Studio im Pandakostüm
Am Donnerstag ist ein Mann außerhalb des Gebäudes des Fernsehsenders Baltimore TV anschossen worden. Laut Polizeiangaben reagierte der Mann nicht auf die Anweisungen der Polizeibeamten.
Luftangriff auf Klinik - Tote
Serien - Aleppo Luftangriff auf Klinik - Tote
Die syrische Regierung hat jede Verantwortung für die Luftangriffe auf das Krankenhaus zurückgewiesen. Die syrische Luftwaffe habe nichts damit zu tun, berichtete das staatliche Fernsehen am Donnerstag.
Schlägerei im türkischen Parlament
Visumsbefreiung Schlägerei im türkischen Parlament
Wegen einer Schlägerei im türkischen Parlament verzögert sich dort die Arbeit an Gesetzen für die Visumsbefreiung in der Europäischen Union bis kommende Woche.
News TV: Wintereinbruch sorgt in Kärnten für Chaos
Ein Toter News TV: Wintereinbruch sorgt in Kärnten für Chaos
Außerdem: FPÖ will Wirtin strafverfolgen lassen & Kuriose Verfolgungsjagd in Chile

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.