Sonderthema:
FPÖ und BZÖ liefern sich Online-Krieg

Youtube-Klassiker

© APA/Rubra

FPÖ und BZÖ liefern sich Online-Krieg

Alles begann mit einer Selbstbeweihräucherung der FPÖ- festgeschrieben in einer Aussendung. Darin steht, dass auch im Internet die FPÖ das Tempo vorgibt. Denn seit Oktober 2007 bieten die Freiheitlichen über die beliebte Internet-Plattform You Tube die Möglichkeit, Pressekonferenzen, Reden, Diskussionen etc. freiheitlicher Politiker mit- und nachzuverfolgen. Und dies wird auch genützt. Mittlerweile hat die FPÖ auf You Tube über 200.000 Zugriffe von Usern zu verzeichnen. Und die Tendenz sei steigend.

Seriosität infrage gestellt
Und prompt gab es eine Reaktion von dem BZÖ-Abgeordneten Stefan Petzner. Es stellte das seriöse Interesse der User infrage. "Dass die FPÖ so viele Zugriffe auf You Tube hat, wie sie heute anpreist, hat einen Namen: Karl Schwab!", darauf verweist Petzner und empfiehlt zur Stimulierung der Lachmuskeln sich die Videos des Karl Schwab, der für die FPÖ im niederösterreichischen Landtag sitzt, auf You Tube anzusehen.

Dessen holprige Redeversuche über Forstwirtschaft und Integration verzeichnen tatsächlich über 200.000 Internetzugriffe und haben es auch in die Kabarettsendungen "Willkommen Österreich" und "Dorfers Donnerstalk" geschafft. Die Videos gibt es in verschiedenen Längen. Unter anderem stellt Schwab dort fest: "Es wäre gut, wenn sich wir integrieren."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen