Fall Sanader: Auslieferungshaft verlängert

Salzburg

Fall Sanader: Auslieferungshaft verlängert

Das ergab die nicht öffentliche Haftprüfungsverhandlung am Montag, wie Sanaders Anwalt Werner Suppan und die Mediensprecherin der Staatsanwaltschaft Salzburg, Barbara Feichtinger, nach der Verhandlung bekanntgaben. Die Haft wurde um einen Monat verlängert, voraussichtlich am 27. Jänner 2011 findet die nächste Haftprüfungsverhandlung statt.

Als Gründe für die Verlängerung nannte die Haft- und Rechtsschutzrichterin des Landesgerichts Salzburg, dass weiterhin Flucht- und Verdunkelungsgefahr bestehe. Lediglich die Tatbegehungsgefahr sei weggefallen. Sanader hat auf Anraten seiner Anwälte einem vereinfachten Auslieferungsverfahren vorerst nicht zugestimmt. Seine Advokaten in Kroatien hätten nämlich noch keine Akteneinsicht erhalten, so Suppan.

Mehr als 100 Zeugen sollen befragt werden
Die kroatische Anti-Korruptions-Staatsanwaltschaft USKOK will laut Medienberichten mehr als 100 Zeugen im Fall des in Salzburg in Auslieferungshaft sitzenden ehemaligen kroatischen Ministerpräsidenten Ivo Sanader befragen. Zeugen sollen demnach die gesamte kroatische Regierungsmannschaft sowie die Spitze der Regierungspartei Kroatische Demokratische Gemeinschaft (HDZ) sein. Hinzu kämen enge Mitarbeiter Sanaders sowie Manager und Direktoren staatlicher Firmen, hieß es.

Auf der Suche nach Sanaders Vermögenswerten
Auch Sanaders Vermögen ist Ermittlungsgegenstand der USKOK: Wertgegenstände und die Kunstsammlung, die sich in Sanaders Haus in Zagreb befänden, sollten noch am heutigen Montag von der Polizei beschlagnahmt werden, berichteten kroatische Medien. Unter Berufung auf Ermittlerkreise hieß es weiter, dass gleich nach Sanaders Festnahme in Österreich am 10. Dezember bei einer Hausdurchsuchung das Inventar und die Kunstgegenstände aufgelistet und fotografiert wurden. Eine wertvolle Uhrensammlung Sanaders soll nicht gefunden worden sein.

Laut der Zeitung "Jutarnji list" soll Sanader eine der wertvollsten Kunstsammlungen in Kroatien besitzen, einen Großteil davon machen kroatische Künstler, wie etwa Vlaho Bukovac, Oskar Herman, Milivoj Uzelac, Menci Klement Crncic oder Celestin Medovic aus. Die Bilder von Bukovac sind Experten zufolge bis zu 100.000 Euro wert.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen