Sonderthema:
ÖSTERREICH-Story löst Koalitionskrach aus

47,7 Mrd. Kosten

ÖSTERREICH-Story löst Koalitionskrach aus

Wie berichtet sind die Kosten für Pensionen (inkl. Beamte) 2013 auf 47,7 Milliarden angestiegen (+3,7 %). Damit gehen 15,4 % der Wirtschaftsleistung für die Altersversorgung drauf – ein Rekordwert. Der Anstieg erkläre sich aus demografischen Faktoren, hieß es aus dem Sozialministerium, von einer Explosion der Ausgaben könne keine Rede sein.

Das empört ÖVP-General Gernot Blümel: „Jetzt müssen endlich Taten folgen. Doch was macht das Sozialministerium? Es redet den Kostenanstieg klein.“ Blümel fordert ein „ehrliches Pensionsmonitoring“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen