Sonderthema:

Terror-Serie

Ansbach: IS-Attentat auf Musik-Festival

Die Terror-Serie geht weiter. In sieben Tagen gab es vier Anschläge mit 13 Toten (Stand Montagnachmittag). Alle Attentate wurden in Deutschland verübt – drei in Bayern, nah an Österreich. Sonntagnacht schlug der letzte Täter zu. Direkt vor einem Musikfestival in Ansbach (Bayern) zündete ein Syrer (27) eine Nagelbombe. Der Attentäter wurde zerfetzt.

Schlimmeres verhindert

Die Metallsplitter verletzten zwölf Menschen, drei davon sehr schwer. Der Syrer (27) hätte noch viel größeren Schaden angerichtet. Aber: Die Securitys hatten ihm den Zutritt zum Konzert verweigert. Auf dem Gelände waren 2.500 Menschen.

Video zum Thema Syrer sprengt sich bei Musikfestival in die Luft
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

IS-Anschlag

Ermittler fanden auf dem Handy des Syrers ein IS-Bekennervideo. Sein Motiv: Es sei ein Racheakt gegen Deutsche, weil diese Muslime umbrächten. Hintergrund des Anschlags: ein negativer Asylbescheid. Der Mann hätte nach Bulgarien abgeschoben werden sollen.

Ambros geschockt

Wolfgang Ambros entging nur knapp der Attacke, er hatte das Festival eröffnet (siehe rechts). Und: Der Attentäter wollte nach Österreich. Er hatte hier schon 2014 einen Asylantrag gestellt. Aber weil er bereits einen positiven Bescheid aus Bulgarien hatte, wurde der Antrag abgelehnt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen