Sonderthema:
Ebola: Bisher 1.229 Tote weltweit

Epidemie

Ebola: Bisher 1.229 Tote weltweit

Die Zahl der Ebola-Toten in Westafrika ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf 1.229 gestiegen. 2.240 Menschen hätten sich mit dem meist tödlichen Virus angesteckt, teilte die WHO am Dienstag in Genf mit.

Ebola_button.png

Damit erhöhte sich die Zahl der gemeldeten Toten in kurzer Zeit deutlich. Am Montag hatte die WHO noch von rund 1.140 Menschen gesprochen, die in Liberia, Guinea, Sierra Leone und Nigeria der Krankheit erlagen. Vergangene Woche hatte die Organisation erklärt, das Ausmaß der Ebola-Epidemie in Westafrika sei weitaus größer als bisher angenommen.

Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, haben die am stärksten betroffenen Länder Liberia, Guinea und Sierra Leone ganze Regionen zu Sperrzonen erklärt. Die WHO arbeite mit dem UN-Welternährungsprogramm zusammen, um die rund eine Million Menschen in diesen Quarantänegebieten mit Lebensmitteln zu versorgen. Die Bereitstellung von Lebensmitteln sei ein probates Mittel, um unnötige Bewegungen innerhalb der Sperrgebiete zu vermeiden, heißt es in einer WHO-Erklärung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen