Flugzeug entführt: Geiselnehmer will Asyl

Kein Terrorakt

Flugzeug entführt: Geiselnehmer will Asyl

Die Entführung eines ägyptischen Flugzeugs hat nach Angaben des zypriotischen Präsidenten keinen terroristischen Hintergrund. Dies sagte Nikos Anastasiades am Dienstag im zypriotischen Fernsehen. Das Staatsfernsehen RIK berichtete unter Berufung auf Polizeikreise, der Mann habe die Maschine allen Anzeichen nach aus persönlichen Gründen in seine Gewalt gebracht.

Der Entführer hat offenbar politische Asyl in Zypern verlangt. Er soll von der Polizei gefordert haben, einen Brief an seine Ex-Frau zu übergeben, die in Larnaka lebe. Der Entführer habe einen Brief an seine Ex-Frau aus einem Fenster des Flugzeugs geworfen. Der Brief sei auf Arabisch geschrieben.

Flugzeug entführt
Der Airbus der Fluglinie EgyptAir war am Dienstagmorgen auf einem Inlandsflug entführt und zum Flug nach Larnaka gezwungen worden. Der Entführer soll Berichten zufolge politisches Asyl beantragt haben. An Bord der Maschine seien noch etwa 15 Menschen, berichtete RIK.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen