Feuer-Inferno in U-Bahn von Chicago

Überall Rauch

© Screenshot

Feuer-Inferno in U-Bahn von Chicago

Bei einem Feuer in Chicagos U-Bahn sind am Sonntag 19 Menschen verletzt worden, fünf davon schwer. Nach Angaben der Nachrichtenagentur UPI brach der Brand kurz nach 17.00 Uhr Ortszeit auf der Roten Linie aus. Offenbar hatten Bahnschwellen Feuer gefangen.

"Wussten nicht, was los war"
Ein Passagier berichtete, dass er zwar niemals Flammen sah, "aber es gab eine Menge Rauch". Die Sicht sei sehr schlecht gewesen. Außerdem hätten die Fahrgäste keinerlei Anweisungen bekommen. "Wir wussten nicht, was los war", sagte der 23-Jährige.

Der Sprecher der Chicagoer Feuerwehr, Larry Langford, sagte, solche Vorfälle seien eher bei Hochbahnen bekannt. "So etwas passiert selten in der U-Bahn. Es kommt aber gelegentlich vor." Nach etwa einer Stunde hatten die Einsatzkräfte die Flammen unter Kontrolle, gegen 20.00 Uhr Ortszeit nahm die U-Bahn wieder den Betrieb auf. Die Ursache des Brandes wurde untersucht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen