Sonderthema:
Fidel Castro:

Abschied

Fidel Castro: "Ich werde wohl bald sterben"

Kubas früherer Machthaber Fidel Castro hat sich mit Wehmut von dem Kongress der Kommunistischen Partei seines Landes verabschiedet. "Vielleicht ist es eines der letzten Male, dass ich in diesem Saal spreche", sagte der 89-Jährige am Dienstag beim Abschluss des viertägigen Parteitages in der Hauptstadt Havanna. "Die letzte Stunde schlägt für uns alle einmal", so Castro.

Der frühere Staatschef war mit Standing Ovations und "Fidel, Fidel"-Rufen von den über 1000 Delegierten und Gästen empfangen worden, wie auf Bildern des Staatsfernsehens zu sehen war. Seinem Bruder, dem jetzigem Staatschef Raul Castro, dankte Fidel für dessen "ausgezeichnete Mühen" an der Spitze des Landes.

Der charismatische Fidel Castro regierte den Karibikstaat fast ein halbes Jahrhundert lang nach dem Sieg der Revolution von 1959. Unter seiner Führung wurde auf Kuba ein Einparteiensystem nach sowjetischem Vorbild aufgebaut. 2006 musste er krankheitsbedingt die Macht an seinen Bruder Raul abgeben. Seitdem ist der früher allgegenwärtige "Maximo Lider" nur noch selten in der Öffentlichkeit zu sehen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen