Forscherin: Deutsche sollten Arabisch lernen

Sprachtandem

Forscherin: Deutsche sollten Arabisch lernen

Für die Hamburger Sprachforscherin Angelika Redder sollte der Zustrom der Flüchtlinge Deutsche vor allem zum Sprachenlernen ermuntern. Die Linguistin ist davon überzeugt, dass Integration von Flüchtlingen auch in Hinsicht auf die Sprache keine Einbahnstraße sein solle.

"Wir sind in Deutschland lange Zeit Monolingualität gewöhnt gewesen. Und ich halte es für eine Verarmung, die Monolingualität einfach nur zu verschieben, hin zum globalen Englischen", meinte Redder gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Denn die Welt sei normalerweise mehrsprachig.

Sprachtandems
Durch Sprachtandems lasse sich in etwa neben der Muttersprache auch eine Fremdsprache erlernen. Während ein Flüchtling mit Hilfe eines Einheimischen Deutsch lerne, könnte dieser seinem Gegenüber Arabisch, Persisch oder Kurdisch beibringen.

Das Lernen in der Schule werde nur deswegen oft als mühsam wahrgenommen, weil die Schüler die Sprache nicht direkt anwenden könnten. Nur in den Ferien in Frankreich oder Spanien könnten diese das Erlernte schließlich verwenden.

"Das nimmt auch die Angst"
Die Sprachen der Flüchtlinge jedoch könnten hilfreich sein - auch wenn man nur ein bisschen etwas verstehe. "Das nimmt auch die Angst", zeigte sich die Sprachforscherin überzeugt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten