Frau von Zug getötet weil sie Hund nachlief

Frankreich

Frau von Zug getötet weil sie Hund nachlief

In Frankreich ist eine junge Frau von einem Schnellzug überfahren worden, als sie ihren entlaufenen Hund einfangen wollte. Die 20-Jährige stand mit ihrem Hund auf einem Bahnsteig im Bahnhof der südfranzösischen Stadt Toulon, als das Tier weglief, wie die Staatsbahn SNCF am Montagabend mitteilte.

Die Frau rannte ihm hinterher und sprang auf ein Gleis - dabei übersah sie einen TGV-Schnellzug, der den Bahnhof ohne Halt durchqueren sollte und daher 140 Stundenkilometer schnell war. In dem Zug saßen rund 600 Passagiere. Der TGV blieb nach dem Unglück fast zwei Stunden im Bahnhof von Toulon.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen