Sonderthema:
Hitze-Alarm: Feuerwehr muss Zootiere retten

30.000 Liter Wasser

Hitze-Alarm: Feuerwehr muss Zootiere retten

Nach tagelanger Hitze ist in der slowakischen Hauptstadt Bratislava die Feuerwehr in den Zoo ausgerückt, um Tiere zu retten. Vor allem Schwäne, Flamingos und andere Wasservögel waren durch Austrocknen ihrer Teiche und Wasserbecken bereits in akute Lebensgefahr geraten, erklärte die Zooleitung am Freitag.

Bis zum Abend schaffte die Feuerwehr in Tankwagen mehr als 30.000 Liter Wasser aus der nahen Donau heran und pumpte sie in die Speicher der verschiedenen Gehege, wie eine Feuerwehrsprecherin im Senders TV Joj berichtete.

Das seit Tagen anhaltende Hitzewetter mit Temperaturen von mehr als 30 Grad hatte nämlich den Bach Vydrica weitgehend austrocknen lassen. Der direkt durch den Zoo fließende Bach sorgt normalerweise für eine ausreichende natürliche Wasserversorgung des in einem Stadtwald gelegenen Zoos. Die Feuerwehr ging davon aus, dass in den nächsten Tagen weitere ähnliche Einsätze notwendig werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen