ISIS-Mörder wollen 17 Kurden verbrennen

Kirkuk

ISIS-Mörder wollen 17 Kurden verbrennen

In orangefarbener Häftlingskluft karren die Barbaren des Islamischen Staates ihre kurdischen Häftlinge durch die Straßen. In Käfigen und gefesselt werden die Gefangenen den Schaulustigen vorgeführt. Die Szenen sollen in Kirkuk (Nordwest-Irak) gefilmt worden sein. Die 17 Männer, die in dem neu veröffentlichten ISIS-­Video in Todesangst zu sehen sind, werden völlig unmenschlich gedemütigt.

In Kürze sollen sie bei lebendigem Leib verbrannt werden. So, wie ISIS es im Januar mit dem jordanischen Piloten Muath al-Kasaesbeh getan hat.

Kämpfe. Indes toben heftige Gefechte im Westirak. In der Provinz Anbar haben ISIS-Milizen die Stadt Chan al-Baghdadi erobert. Eine der letzten Städte in der Region, die noch nicht gefallen war.

Angriffe auf einen Armeestützpunkt in der Region konnten hingegen abgewehrt werden. In der Basis waren US-Ausbilder stationiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen