Kleinkind verwechselte Waffe mit Spielzeug

Tödlicher Irrtum

© APA

Kleinkind verwechselte Waffe mit Spielzeug

Ein kleines Mädchen in den USA hat sich selbst erschossen - mit einer Pistole, die es mit der Bedienung einer Spielkonsole verwechselt hatte. Der Controller sieht der Waffe täuschend ähnlich, die der Stiefvater der Dreijährigen geladen auf einem Tisch liegen gelassen hatte, berichtete der US-Sender ABC am Mittwoch.

Normalerweise habe der Mann die Waffe anscheinend immer sicher aufbewahrt, zitierte ABC die Polizei in Norene (Tennessee). Aber in diesem einen Fall nicht: Der Stiefvater habe die Pistole zur Verfolgung eines mutmaßlichen Eindringlings auf dem heimischen Grundstück hervorgeholt und dann vergessen, sie wegzuschließen. Shooter-Spiele, bei denen eine Spielzeugpistole als Bedienung verwendet wird, waren eine Lieblingsbeschäftigung der kleinen Cheyenne, hieß es weiter. Sie habe regelmäßig gespielt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen