Mehrjährige Haft für Berliner Poker-Raub

Urteil

 

Mehrjährige Haft für Berliner Poker-Raub

Knapp vier Monate nach dem spektakulären Überfall auf ein internationales Pokerturnier in Berlin hat das Landgericht am Donnerstag vier junge Männer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Die Täter im Alter von 19 bis 21 Jahren müssen wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung bis zu dreieinhalb Jahre ins Gefängnis. Der größte Teil der Beute von 242.000 Euro wurde bisher nicht gefunden.

Bewaffneter Coup
Bei dem bewaffneten Coup hatten maskierte Männer türkischer und arabischer Herkunft am 6. März das Hotel Grand Hyatt am Potsdamer Platz während eines prominent besetzten Pokerturniers überfallen. Sie verletzten zwei Wachmänner. Der Prozess gegen zwei Drahtzieher beginnt am 19. August.

Mit dem Urteil blieb das Gericht unter den Forderungen der Anklage.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen