Monster-Welle verletzt 13 Menschen Monster-Welle verletzt 13 Menschen

Bei Surf-Wettbewerb

© AP

 

Monster-Welle verletzt 13 Menschen

Die Wucht einer gewaltigen Pazifikwelle hat zahlreiche Zuseher eines Surfer-Wettbewerbs in Nordkalifornien umgeworfen. Dabei wurden am Samstag 13 Menschen am Strand von Mavericks bei Half Moon Bay verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Sie mussten wegen Knochenbrüchen und Schürfwunden behandelt werden.

Nicht hoch, aber stark
Zum "Mavericks Surf Contest", der nur bei besonders hohem Wellengang stattfindet, waren mehrere hundert Zuschauer gekommen. Während 23 Spitzensportler um das Preisgeld von 150.000 Dollar (110.500 Euro) kämpften, wurden die Zuschauer auf den felsigen Strand geworfen.

Dabei waren die Wellen, die über das Publikum hineinbrachen, mit 1,50 bis 1,80 Metern gar nicht einmal besonders hoch. "Sie waren klein, aber sehr stark", sagte Feuerwehrchef Scott Jalbert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen