Neues Atom-Müll-Lager bei Tschernobyl

Ukraine

Neues Atom-Müll-Lager bei Tschernobyl

Die Ukraine hat nahe des zerstörten Atomkraftwerks Tschernobyl mit dem Bau eines Lagers für radioaktive Abfälle begonnen. In dem Lager würden radioaktive Abfälle aus Medizin und Industrie in der Ukraine, nicht aber aus Atomkraftwerken untergebracht, sagte die Sprecherin des Atomkraftwerks von Tschernobyl, Maja Rudenko, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Ein Großteil der Abfälle, die ab 2013 in die Anlage kommen würden, befinde sich derzeit in über das Land verstreuten "schlecht ausgerüsteten" Lagern.

Die bisherige Art der Lagerung sei weit gefährlicher als in dem neuen Lager, das sich in einer ohnehin radioaktiv verseuchten Zone befindet, sagte Rudenko. Nach Angaben der russischen Nachrichtenagentur Interfax zahlt Großbritannien 9,3 der mehr als elf Millionen Euro für den Bau des Projekts. Der Rest kommt von der Europäischen Union. Das Projekt werde es ermöglichen, "alle industriellen Quellen von Radioaktivität für 15 Jahre unter einem Dach zu vereinen", sagte der für die Zone um Tschernobyl zuständige Beamte, Wolodimir Holoscha.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen