Ohne Ticket unterwegs: Kontrolleure attackieren Schwarzen

Schock in München

Ohne Ticket unterwegs: Kontrolleure attackieren Schwarzen

In den Sozialen Netzwerken hagelt es derzeit massive Kritik an der Münchner S-Bahn. Grund dafür ist ein Video, das zwei Kotrolleure in der S8 Richtung City zeigt, die einen Schwarzen ohne gültiges Ticket gewaltsam aus den Zug zerren. Wie eine Augenzeugin gegenüber „Focus Online“ schildert, sollen die Bahn-Mitarbeiter den Mann kontrolliert haben. Dann stellten sie ein paar Fragen und wollten wissen, wie viel Geld er bei sich hatte. Als er neun Euro herauszückte, wurden ihm diese weggenommen und auf die 60 Euro der Schwarzfahrergebühr angerechnet und ihm eine Quittung gegeben.

Der Mann hätte laut Zeugin immer wieder betont, dass er auf das Geld angewiesen wäre und dieses gerne zurückhätte. „Daraufhin zwangen ihn die Bahn-Mitarbeiter mit brutaler Gewalt, aus der Bahn auszusteigen“, schildert die Zeugin gegenüber dem deutschen Online-Portal.

Ein Sprecher der S-Bahn dementiert diese Version. Laut ihm hatte sich der Mann nicht ausweisen können. Zudem sei er gegenüber dem Bahn-Personal aggressiv geworden. Dies sei auch der Grund gewesen, warum er „gewaltsam aus dem Fahrzeug“ gebracht wurde. Zudem wisse er nichts von einer Quittung oder neun Euro. Nun soll geklärt werden, ob das gewaltsame Eingreifen der Kontrolleure gerechtfertigt war.  

In Deutschland ist es grundsätzlich so, dass Schwarzfahrer die Möglichkeit haben, Leute ohne Ausweis zum Aussteigen zu zwingen. Die Polizei würde sich dann um die Personalien kümmern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen