Video zum Thema Wrack des abgestürzten Flugzeug wurde gefunden
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Leichenteile gefunden

Rauch-Alarm im Todes-Jet MS 804

Nach dem Absturz eines Egyptair-Jets mit 66 Menschen an Bord wurden Leichenteile, persönliche Gegenstände der Opfer und Wrackteile des Airbus A320 290 Kilometer nördlich der Küstenstadt Alexandria gefunden.

Rauchalarm
Die ägyptischen Behörden gehen immer stärker von einem Anschlag aus. Dafür sprechen neue Details, die am späten Freitagabend bekannt wurden: Das automatische Meldesystem ACARS sendete kurz vor dem Verschwinden Signale eines Rauchalarms in der Maschine.

Für einen Anschlag sprechen noch weitere Hinweise: Die Piloten hatten sich erst kurz zuvor bei der griechischen Luftüberwachung gemeldet. Dabei berichteten sie von keinerlei Problemen. Allerdings meldeten sie sich nicht ab, als sie den griechischen Luftraum verließen, wie es üblich ist.

Plötzliche Kurve
Vor dem Absturz flog der Airbus zuerst plötzlich eine Linkskurve und dann spiralförmig nach rechts. Dabei verlor der Jet mehr als die Hälfte an Höhe. Flugexperte Niki Lauda sagte zu ÖSTERREICH: „Für mich bleibt nur ein Terroranschlag über.“

Christoph Mair vom heimischen Pilotenverband wundert sich aber, dass sich noch niemand zu einem möglichen Attentat bekannt hat (siehe Interview).(baa)

Interview mit Christoph Mair vom österreichischen Pilotenverband :›Bombe könnte vorher an Bord gebracht worden sein‹

ÖSTERREICH: Sind die Anschlags-Hinweise plausibel?

Christoph Mair: Normalerweise gibt der Pilot einen Funkspruch ab, wenn er die Flughöhe verlassen muss. Entweder war das Funkgerät kaputt, sie konnten nicht sprechen oder es ging zu schnell.

ÖSTERREICH: Das Flugzeug ist sehr schnell gesunken. Worauf weist das hin?

Mair: Das Flugzeug hatte wohl Strömungsabriss. Entweder weil es zu langsam wurde, oder es hat aufgrund einer Explosion eine Tragfläche verloren und dadurch jeglichen Auftrieb.

ÖSTERREICH: Wie hätte man eine Bombe an Bord platzieren können?

Mair: Es ist schwer, wenn keiner mitspielt, zumal in Paris. Die Bombe könnte aber schon vorher an Bord gebracht worden sein.

ÖSTERREICH: Bisher hat es kein Bekenntnis gegeben.

Mair: Wenn es ein Anschlag war, wundert mich das. Die betreiben irren Aufwand, jagen ein Flugzeug in die Luft und keiner sagt: „Ich war’s“?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen