Schlecht für Psyche: Russland sperrt Pornoseite „Brazzers

Porn-Ban

Schlecht für Psyche: Russland sperrt Pornoseite „Brazzers"

Russland hat in seinem Regulierungswahn wieder zugeschlagen – und schon wieder hat es ein Pornoprotal erwischt.  Die russische Regulierungsbehörde Roskomnadzor verbietet es Nutzern in Russland, die Seite "Brazzers" zu besuchen. Der Grund ist durchaus kurios: Die Seite hätte einen "sehr negativen Einfluss auf die menschliche Psyche".

Was die Geschichte rund um den „Porn-Ban“ noch absurder erscheinen lässt, ist der Fakt, dass noch am selben Tag die ebenfalls gesperrte Seite YouPorn in Russland wieder freigeschalten wurde.  Auch Pornhub wurde von Russland einstweilen gesperrt. Brazzers hat sich mittlerweile zum Fall geäußert und zeigt sich über die Sperr-Maßnahme der Russen enttäuscht.

 


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen