Sonderthema:
Schuldenschnitt für Schäuble kein Thema

Griechenland

Schuldenschnitt für Schäuble kein Thema

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble hat Griechenland zur Zusammenarbeit mit der Gläubigertroika aus EZB, IWF und EU-Kommission aufgerufen. "Verlässlichkeit ist die Voraussetzung von Vertrauen", sagte Schäuble nach einem Treffen mit seinem griechischen Amtskollegen Yanis Varoufakis in Berlin.

Griechen sollen Verpflichtungen einhalten

Schäuble forderte Varoufakis eindringlich auf, die Gespräche mit den Kontrolloren der Sparauflagen wieder aufzunehmen. Die Regierung in Athen hatte zuvor erklärt, die Zusammenarbeit mit der Troika beenden zu wollen. Deutschland respektiere die Entscheidung der griechischen Wähler, aber Athen müsse seine Verpflichtungen einhalten, sagte Schäuble.

Der deutsche Finanzminister erklärte, er sei sich mit dem griechischen Amtskollegen einig gewesen, "dass das Thema Schuldenschnitt nicht von aktueller Bedeutung" sei. Schäuble wiederholte sein Angebot an Griechenland, bei der Reform der Steuerbehörden zu helfen. Das Ziel müsse sein, die Wettbewerbsfähigkeit in ganz Europa zu stärken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen